DAS DORF wünscht viel Glück, Freude, Zuversicht und vor allem Frieden für 2020!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Neuen Jahr!

Ihr DORF-Team
Wir sind wieder ab 13. Jänner für Sie da.

Vorläufige Highlights 2020:

7. Februar 2020
III-II-I CINEMA ! Doris Dörrie

17. Februar 2020
DISKUSSIONSRUNDE zum Roman DIE KLEINSTE BERÜHRUNG mit KITTY KINO

21. Februar 2020
WINTER IN HAVANNA (A 2019)
Dokumentarfilm v. Walter Größbauer

28. Februar 2020
MAMADOU DIABATÉ & WOLFGANG PUSCHNIG & HAMIDOU KOITA

6. März 2020
III-II-I CINEMA!
Eran Riklis, israelischer Regisseur

8. März 2020
HALS free fall a-cappella

27. März 2020
NATASA MIRKOVIĆ & PIPPO CORVINO

9. Mai 2020
AFRO ARABIQ WALZER ARCHESTRA
„Love in Outer Space“

Freitag, 7. Feber 2020 / 20:00 Uhr

III-II-I CINEMA!
Doris Dörrie, deutsche Regisseurin

Für die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie ist das Filmemachen Leidenschaft und Lebenselixier: "Das Mobilsein und in Bewegung sein bringt mich dazu, genauer hinzuschauen. Gleichzeitig ist es für mich aber auch ein Glückszustand."

Doris Dörrie führt Regie, schreibt Bücher, unterrichtet. Was sie antreibt? Ihre unglaubliche Neugier auf das Leben. In vielen ihrer Filme sucht sie nach dem Wesen des Seins. Sie ist Beobachterin menschlicher Beziehungen. Wenn sie als Regisseurin Geschichten erzählt, dann tut sie das indem sie ihre Sujets in der Realität der Dinge findet. "Zuschauen, zuhören, Zeuge sein, das ist die Berufsbeschreibung, die ich für mich gewählt habe."

Mit einem Augenzwinkern erzählt sie von der Konfrontation innerer Vorstellungen mit äußeren Realitäten. Nicht immer läuft es für die Protagonisten in ihren Filmen so wie sie es sich vorgestellt haben. Sehr häufig erwächst erst daraus eine neue, größere Sichtweise.

Wir besprechen Ausschnitte aus den Filmen:

Erleuchtung garantiert (D 1999)
Dieses schöne Scheißleben! (D 2014)
Grüße aus Fukushima (D 2016)

Einer der 3 vorgestellten Filme wird vom Publikum ausgewählt und in voller Länge gezeigt: III-II-I Cinema!

Konzept und Moderation: Hannes Rauchberger

UKB € 6,- / mit MC € 3,-

Montag, 17. Feber 2020 / 19:00 Uhr

DISKUSSIONSRUNDE zum Roman DIE KLEINSTE BERÜHRUNG mit KITTY KINO

„DIE KLEINSTE BERÜHRUNG handelt tatsächlich, zumindest in erster Linie, von Berührungsängsten und Verschmelzungsfantasien. Realiter aber gelingt Kitty Kino eine Etüde über nicht mehr und nicht weniger als das Sein per se.“ Der Standard vom 16.12.2019

KITTY KINO: Tolle Rezension von Gregor Auenhammer, aber im Weiteren auch eine ganz andere Sicht auf meine Geschichte. Ein Roman entsteht eben im Kopf der LeserInnen. Deshalb für alle, die das Buch bereits gelesen haben, eine Diskussionsrunde im Februar im DORF! Ich freue mich schon riesig auf interessante Wortmeldungen und spannendes Feedback.

KURZINHALT:
Ein unerklärliches Phänomen hält die Welt in Atem. In diesen Chaos-Zeiten begegnen einander Ines und Albert, zwei Menschen, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Dennoch herrscht sofort eine außergewöhnlich starke Anziehungskraft zwischen den beiden …

Freier Eintritt

Freitag, 21. Feber 2020 / 20:00 Uhr

WINTER IN HAVANNA
Dokumentarfilm (A 2019)

Vier Menschen, vier Schicksale in einer einzigartigen Stadt. Begleitet von magischen Bildern, pittoresker Architektur und Natur, fern jeder Werberomantik. Der Film erlaubt Einblicke in die Lebensrealität des eigenwilligen, sozialistischen Inselstaates, der immer noch unter dem Embargo der USA steht, und dem die Kubaner mit Solidarität und Lebensfreude antworten, mit geballter Faust auf dem ausgestreckten Arm "Viva la Revolucion" rufend.

Winter in Havanna ist nach Sommer in Wien der 2. Dokumentarfilm der Tetralogie „Die vier Jahreszeiten“ von WALTER GRÖSSBAUER.
Der österreichische Regisseur, Kameramann und Filmemacher ist anwesend.

€ 10,- / € 7,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose
Reservierung: office@dasdorf.at oder Tel. 01-208 26 50

Freitag, 28. Feber 2020 / 20:00 Uhr

MAMADOU DIABATÉ & WOLFGANG PUSCHNIG
Reihe Virtuose Musiker im DORF

Mamadou Diabate Balafon, Ngoni
Wolfgang Puschnig Saxophon, Flöte
Hamidou Koita Percussion, Vocal

Mamadou Diabaté und Wolfgang Puschnig verbindet eine jahrelange Freundschaft und musikalische Zusammenarbeit. Die beiden Weltklassemusiker verbinden Musik aus zwei Welten auf wunderbar subtile Weise. Ein Hörgenuss den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Mamadou Diabaté wurde in einer traditionellen Musikerfamilie der Sambla in Burkina Faso geboren, wo Musizieren und Geschichten erzählen seit Menschengedenken als Familienberuf ausgeübt werden. Mit seiner Gruppe "Percussion Mania" gewann er 2011 den österreichischen World Music Award.
Wolfgang Puschnig ist einer der einflussreichsten und wichtigsten Jazzmusiker Europas.

€ 22,- / € 18,- f. DORF-Member, StudentInnen, Erwerbslose
Reservierung: office@dasdorf.at oder Tel. 01-208 26 50

Freitag, 6. März 2020 / 20:00 Uhr

III-II-I CINEMA!
Eran Riklis, israelischer Regisseur

In seinen sehr menschlichen, tragisch-komischen, teils grotesken
Erzählungen gelingt es Riklis, Brücken über die erstarrten Fronten zu
schlagen, indem er den Fokus auf die
arabisch/palästinensisch-israelische Lebensrealität und auf Ansätze zur
Verständigung lenkt. In unserer Auswahl stehen dabei "starke Frauen"
oder "in der Krise wachsende" Männer im Mittelpunkt.

Wir sehen Ausschnitte aus:
Die syrische Braut (F/D/ISR 2004)
Lemon Tree (ISR/D/F 2008)
Die Reise des Personalmanagers (D/ISR/F 2010)

Einer der 3 vorgestellten Filme wird vom Publikum ausgewählt und in voller Länge gezeigt: III-II-I Cinema!

Konzept & Moderation: Andreas Scherlofsky

UKB € 6,- / mit MC € 3,-

Sonntag, 8. März 2020 / 19:30 Uhr

HALS free fall a-cappella
Reihe Virtuose Newcomer am Internationalen Frauentag

Anna Anderluh, Anna Laszlo, Berit Pöchhacker, Su Rehrl, Eveline Schmutzhard - Gesang & Komposition

Die fünf Sängerinnen dieser besonderen Formation zeigen Mut und Charakter, indem sie auf pure Kehlkopfpower statt auf Tricks vom Mischpult setzen.
Aus ihren Eigenkompositionen stürzen sie sich im freien Fall in kollektive Improvisationen mit punktgenauer Landung. Beflügelt durch diese Waghalsigkeit und durch die Energie des Publikums, entwickelt sich ihre Musik jedesmal neu.
Neben den eigenen Liedern, die den unikaten HALS - Sound prägen, interpretieren sie unkonventionell arrangierte Stücke aus den Bereichen Jazz, World und Neue Musik.

€ 16,- / € 12,- f. DORF-Member, StudentInnen, Erwerbslose
Reservierung: office@dasdorf.at oder Tel. 01-208 26 50

Freitag, 27. März 2020 / 20:00 Uhr

NATASA MIRKOVIĆ & PIPPO CORVINO
Reihe Virtuose MusikerInnen

Das Duo bringt in seinem Programm die Tradition und Folklore Kunst von Montenegro bis zum Südosten der Ex Jugoslawischen Länder zum Leuchten. Ausdrucksstark werden erlesene Lieder fein arrangiert und in ihrer puren Schönheit zum Hören dargeboten.

Die Sängerin Natasa Mirković wuchs auf in Sarajevo und entwickelte sich musikalisch von Klassik hin zu Weltmusik und Jazz. 2017 erhielt sie den Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Programm En El Amor, das sephardischen Liedern aus Südosteuropa gewidmet ist.

Komponist und Gitarrist Pippo Corvino, geboren in Kroatien, begann seine künstlerische Karriere in Montenegro als klassischer Gitarrist, Komponist und Produzent. Anschließend studierte er in Graz auf der KUG Jazz-Gitarre.

€ 18,- / € 15,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose
Reservierung: office@dasdorf.at oder Tel. 01-208 26 50

Samstag, 9. Mai 2020 / 20:00 Uhr

AFRO ARABIQ WALZER ARCHESTRA
„Love in Outer Space“
Reihe Virtuose MusikerInnen

PREMIERE des AFRO ARABIQ WALZER ARCHESTRA !
Basma Jabr (Syria): voc
Andreas Schreiber (Austria): violin
Florian Sighartner (Austria): violin
Harald Huber (Austria): keys, comp & arr
Beate Wiesinger (Austria): bass
Ingrid Oberkanins (Austria): percussion
Ibou Ba (Senegal): percussion
Habib Samandi (Tunesia): percussion

Sun Ra schaut auf seiner intergalaktischen Reise in Wien vorbei.
Im Outer Space haben der Wiener Walzer und Rhythmen aus Dakar, Tunis und Damaskus ein neues Lebewesen gezeugt, das sich in DAS DORF erstmals präsentiert.

Dienstag, 19. Mai 2020 / ab 19:00 Uhr

DIE NACHT DER PHILOSOPHIE

Am 19. Mai gibt es in ganz Wien wieder Vorträge, Lesungen und Panels zu philosophischen Themen. www.gap.or.at

19:00 LIEBE
Leo Hemetsberger - Philosophie & Hangdrum, Gubal

21:00 VERNÜNFTIG IST WIE TOT, NUR VORHER
Philo-Poetry SLAM mit Jonas Scheiner
Die Nacht der Philosophie lädt bereits zum 6. Philo-Poetry Slam in Das Dorf ein.

Poetry Slam ist eine Verbindung zwischen Literatur und Performance. Selbst verfasste Texte, sechs Minuten Zeit, das Publikum ist die Jury. Bäms. So schlicht, so großartig!
Zum Thema der Nacht philosopoesieren für euch Poetinnen und Poeten aus überall. Es gibt eine offene Liste, wenn ihr euch für diese melden möchtet, schickt gern ein Mail an jonas@fomp.eu oder über Facebook.

Eintritt frei!

Hinweis:
Infos über laufende Kurse, Workshops und Seminare

im DORF - Zentrum zur Förderung der Lebensqualität
unter www.dasdorf.at/kurse.html

DAS DORF
1030 WIEN - OBERE VIADUKTGASSE 2/1
Ecke Obere Weißgerberstraße 21
Straßenbahn 1 oder O bis Radetzkyplatz,
3 Min. zu Fuß entlang der Schnellbahn Ri Donaukanal
Nähere Infos über sonstige Aktivitäten:
e-mail
oder telefonisch 01-208 26 50