Freitag, 2. März 2018 / 20:00 Uhr

III-II-I CINEMA!
Margarethe v. Trotta & Volker Schlöndorff
deutscheR RegisseurIn

Während Volker Schlöndorff besonders mit seinen Literaturverfilmungen Weltkarriere machte, erkämpfte sich Margarethe von Trotta Weltruf als Verfechterin feministischer Perspektiven und einer neuen Repräsentation von Frauen im modernen Film.

20 Jahre kooperierten sie nicht nur beim Filmemachen, sondern auch familiär, 1991 trennten sich die Wege und jedeR verfolgte fortan erfolgreich eigene Themen und Stile.
Beiden stets wichtig war auch die Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart (2. WK, Nachkriegsdeutschland, RAF, Mauerfall, etc.), bei von Trotta z.B. in Form profilierter Frauenbiografien.

Wir sehen Ausschnitte aus den Filmen:
DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM (Schlöndorff / v. Trotta; D 1975)
DAS VERSPRECHEN (v. Trotta; D/F/CH 1994)
ULZHAN - DAS VERGESSENE LICHT (Schlöndorff; KAS/D/F 2007)

Konzept und Moderation: Andreas Scherlofsky

UKB € 6,- / mit MC € 3,-
Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

DAS DORF
1030 WIEN - OBERE VIADUKTGASSE 2/1
Ecke Obere Weißgerberstraße 21
Straßenbahn 1 oder O bis Radetzkyplatz,
3 Min. zu Fuß entlang der Schnellbahn Ri Donaukanal
Nähere Infos über sonstige Aktivitäten:
e-mail
oder telefonisch 01-208 26 50