Dienstag, 29. November 2016 / ab 19:00 Uhr

DER RAD-DIALOG
14-tägig / 8 Abende 19:00 – 21:00
Das offene Gespräch am Ende der Diskussion

Nähere Infos siehe hier


Freitag, 2. Dezember 2016 / 20:00 Uhr

ÉRIC ROHMER französischer Regisseur / Teil 2

Éric Rohmer, einer der wesentlichen Vertreter der Nouvelle Vague.

 

Rohmer sagt, er schaut in seinen Filmen eher auf "Gedanken als auf äußere Handlungen", und er beschäftigt sich weniger damit "was die Leute so tun als damit was in ihrem Kopf vorgeht, während sie etwas tun".

 

Seine jungen und gutaus​s​ehenden Protagonisten sind völlig mit ihren eigenen Begierden und Fantasien beschäftigt. Eingebettet in alltägliche Szenerien in der Großstadt oder am Meer stellen ​somit ​

seine Protagonisten die Ideale unserer Welt auf den Prüfstand.

 

Wir sehen Ausschnitte aus den Filmen (in dt. Fassung):

 

DIE SAMMLERIN (F 1967)

DER FREUND MEINER FREUNDIN (F 1987)

WINTERMÄRCHEN (F 1992)

 

Bei jedem Cinema-Abend steht ein/e Filmschaffende/r im Mittelpunkt.

Wir erfahren Interessantes aus Biographie und Gesamtwerk und stellen drei Filme zur Wahl.

Einer der drei Filme wird in voller Länge gezeigt. - Welcher ?

Jede einzelne Zuschauerin, jeder einzelne Zuschauer wählt mit:

III-II-I CINEMA !

 

Konzept & Moderation: Hannes RAUCHBERGER

Foto

Sonntag, 4. Dezember 2016 / ab 19:00 Uhr

VOLKSBROTTANGO

In bewährtem Volksbrottango-Stil bringt TJane SOOZIE einen Crossovermix aus alten Tangos der goldenen Epoche, Tango Nuevo, Elektro- sowie Nontangos zu Gehör.

Auch Freestyler und Tango Einsteiger sind herzlich eingeladen, das Tanzbein zu schwingen.

www.soozies.at/DJ-ing.html

Milonga-Beitrag: € 5,-

 

18–19 h Tango-Einführung f. Anfänger

€ 5,- / Pers Infos unter www.soozies.at

 

Für den kleinen Hunger gibt es Soozies hausgemachte Snacks sowie köstlichen Kuchen plus Getränke zu moderaten Preisen.

Foto

Sonntag, 11. Dezember 2016 / 15:30 Uhr

DIE ARCHE NOAH
Eine musikalische Revue für Kinder und Erwachsene

Katz und Maus, Ochs und Esel, Fuchs und Gans und viele mehr haben gehört, dass es eine große Unwetterkatastrophe geben wird und die Welt in den Fluten untergeht. Sie versammeln sich vor Noahs Haus, um einen Platz auf dem rettenden Schiff zu bekommen, aber da kommen die wilden Tiere aus Afrika. Auch diese hoffen auf die Rettung, aber nun wird das Schiff zu voll.

Was wird geschehen ? Wer darf mitkommen und wer muss hier bleiben? Mit Herz und Verstand lösen die Tiere dieses große Menschheitsproblem. Ihre Ängste verwandeln sie in Mut, ihre Feigheit in Solidarität, ihre Wut in Zärtlichkeit.

 

„Eine musikalische Revue mit bekannten Nummern unserer Lieblingskomponisten. Sogar Papageno ist mit von der Partie.”

 

Mit GESANGS-STUDENTEN der Kunst und Musik Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)

ANNEGRET RITZEL Autorin und Regie

HANDE YUSUMUT Musikalische Leitung

GERA GRAF Kostüme

Eintritt: Kinder bis 14 J. € 5,- / Erwachsene € 9,-

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Dienstag, 13. Dezember 2016 / ab 19:00 Uhr

DER RAD-DIALOG
14-tägig / 8 Abende 19:00 – 21:00
Das offene Gespräch am Ende der Diskussion

Nähere Infos siehe hier


Freitag, 16. Dezember 2016 / 20:00 Uhr

RENATE REICH & GROOVE CIRCLE

Die bezaubernde Jazzsängerin und Songwriterin Renate Reich brachte im Oktober ihr neues Album „Home“ mit ausschließlich eigenen Songs heraus.

Das Album entstand in Zusammenarbeit mit ihrem Partner, dem Szene-Gitarristen und Produzenten Thomas Palme. Den beiden gelingt hier ein hervorragender Brückenschlag zwischen gutem Songwriting und Jazz.

An diesem Abend hören wir Renates unverwechselbare, samtige Stimme - in einer kleinen, feinen Besetzung mit Gitarre und Cajon. Neben den eigenen Songs gibt es auch jede Menge Grooviges und Frauenpower von Melissa Etheridge bis Pink - gewürzt mit einer Prise Jazz.

 

RENATE REICH vocals

THOMAS PALME guitar

FARID AL-SHAMI cajon

 

After Party - GLOBAL GROOVING SPECIAL mit DJane CLOUD

Dance into the night!

€ 14,- / € 10,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Samstag, 11. Feber 2017 / 20:00 Uhr

BEUYS IS BACK. EINE HOMMAGE.

Am 27. 01. 1983 flimmerte die legendäre Diskussionssendung ‚Club2’ über die österreichischen Fernsehgeräte, die Kultstatus erlangen sollte. Joseph Beuys, der polarisierende Aktionskünstler („Jeder Mensch ist ein Künstler“) war gekommen und wollte seinen Hut nicht lüften – ein Skandal.

Die Komponisten Philipp Tröstl und Hubert Bründlmayer nehmen das Audio- und Videomaterial der Sendung als Ausgangsbasis für ihre Musik. Über Sprachfetzen, visuelle Projektionen und nicht zuletzt die Musik wird die Debatte sozusagen wieder „ins Leben gerufen“.

 

Beuys’ zentrale Aussagen über Umwelt, Kreativität, Geistesleben, Politik und nicht zuletzt die Kunst stehen dabei im Fokus. Die von Beuys aufgeworfenen Fragestellungen haben über die Jahrzehnte nichts an Bedeutung und Aktualität eingebüßt, und müssen ins Gedächtnis gerufen werden.

 

PHILIPP TRÖSTL – E-Gitarre, Keyboards, Laptop

HUBERT BRÜNDLMAYER – Schlagzeug, Synthesizer

Freie Spende

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

 

Joseph Beuys

Foto

Samstag, 25. Feber 2017 / 20:00 Uhr

"VAGABUNDEN ... mit HEIMWEH"
Music & Poetry on the Road

WOLFRAM BERGER - Voice

CHRISTIAN BAKANIC - Akkordeon, Keyboard

PETER ROSMANITH - Perkussion, Hang

 

Wenn sich Wolfram Berger mit seinen Musiker-Freunden Christian Bakanic und Peter Rosmanith auf den Weg macht, dann ist auf jedem Fall mit Unerwartetem, Ungewöhlichem und Komischem zu rechnen.

 

Der Schauspieler und Kabarettist Berger zelebriert die Kunst der Verführung, nämlich sich auf ein besonderes Abenteuer einzulassen: auf ein Abenteuer mit Musik, Literatur und Witz zwischen Melancholie und Heiterkeit, zwischen Nachdenklichem und Sorglosem, zwischen Ernst und Kalauer.

Seine Pointen kommen - manchmal auf leisen Sohlen und hinterfotzig daher, umso treffsicherer. Statt Sicherheitsgurten sind Offenheit, Felxibilität und Lust am gediegenen Nonsens angesagt.

www.bergerwolfram.at/

€ 22,- / € 17,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Samstag, 11. März 2017 / 20:00 Uhr

WENN ICH WEINE, DANN LACHE ICH LAUT !
Wort, Lied & Musik

Der Sänger und Lyriker Thomas Declaude präsentiert Lieder an die Liebe, „Narrenlieder und Märchengeschichten“, über innere und äußere Reisen, Lieder an die Kunst (zu leben).

Sowie Texte aus seinem Lyrikband „Ich trag als Maske mein Gesicht“. Der bekannte Jazzmusiker Wolfgang Puschnig begleitet und interpretiert mit Flöte und Saxophon.

In dieses Programm fließen u.a. Texte von William Shakespeare, Peter Henisch, H. C. Artmann, Hans Dieter Hüsch, Jacques Prevert und Leo Ferre (in deutscher Übersetzung) und Thomas Declaude ein.

In seinen Liedern fühlt sich Thomas Declaude keinerlei Tradition verpflichtet.

 

WOLFGANG PUSCHNIG Saxophon, Flöte

THOMAS DECLAUDE Vocal, Gitarre

€ 17,- / € 14,- f. DORF-Member, StudentInnen, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50


Hinweis:
Infos über laufende Kurse, Workshops und Seminare

im DORF - Zentrum zur Förderung der Lebensqualität
unter www.dasdorf.at/kurse.html

DAS DORF
1030 WIEN - OBERE VIADUKTGASSE 2/1
Ecke Obere Weißgerberstraße 21
Straßenbahn 1 oder O bis Radetzkyplatz,
3 Min. zu Fuß entlang der Schnellbahn Ri Donaukanal
Nähere Infos über sonstige Aktivitäten:
e-mail
oder telefonisch 01-208 26 50