Freitag, 2. September 2016 / 20:00 Uhr

LEOS CARAX französischer Regisseur

Leos Carax galt in den 1980er Jahren als Genie des französischen Kinos. Seine neue Filmkunst aus dem Geist der visuellen Poesie: wenige Worte, wuchtige, manchmal maßlose Bilder, Gefühle, angespannt bis zur Grenze. Ein Hochseilakt zwischen Genie und Wahnsinn, zwischen Niederlage und Triumph.

 

Wir sehen Ausschnitte aus den Filmen:

DIE NACHT IST JUNG / Mauvais sang (F 1986)

DIE LIEBENDEN VON PONT-NEUF (F 1991)

HOLY MOTORS (F 2012)

 

Bei jedem Cinema-Abend steht ein/e Filmschaffende/r im Mittelpunkt.

Wir erfahren Interessantes aus Biographie und Gesamtwerk und stellen drei Filme zur Wahl.

Einer der drei Filme wird in voller Länge gezeigt. - Welcher ?

Jede einzelne Zuschauerin, jeder einzelne Zuschauer wählt mit:

III-II-I CINEMA!

 

Konzept & Moderation: Hannes Rauchberger

UKB € 6,- / mit MC € 3,-

Reservierung: das.dorf@gmx.at od. Tel. 01-208 26 50

Foto

Sonntag, 4. September 2016 / ab 19:00 Uhr

VOLKSBROTTANGO

In bewährtem Volksbrottango-Stil bringt TJane SOOZIE einen Crossovermix aus alten Tangos der goldenen Epoche, Tango Nuevo, Elektro- sowie Nontangos zu Gehör.

Auch Freestyler und Tango Einsteiger sind herzlich eingeladen, das Tanzbein zu schwingen.

www.soozies.at/DJ-ing.html

Milonga-Beitrag: € 5,-

 

18–19 h Tango-Einführung f. Anfänger € 5,- / Pers

Achtung: NEUER Tango-Kurs !

Infos unter www.soozies.at/UNTERRICHT.html

 

Für den kleinen Hunger gibt es Soozies hausgemachte Snacks sowie köstlichen Kuchen plus Getränke zu moderaten Preisen.

Foto

Dienstag, 6. September 2016 / ab 19:00 Uhr

DER RAD-DIALOG
14-tägig / 8 Abende 19:00 – 21:00
Das offene Gespräch am Ende der Diskussion

In Arnold Keyserlings RAD sind die elementaren Verhältnisse von Raum, Zeit und Zahl veranschaulicht, die im ganzen Kosmos wirken. Obwohl sie all unser Wahrnehmen, Denken, Fühlen und Verhalten bedingen, sind sie uns unbewusst, wie die Grammatik beim Sprechen.

 

Der RAD-DIALOG ist ein besonderer Zugang zu diesem befreienden Wissen. Wie im generativen Dialog nach DAVID BOHM, kann auch im Raddialog jedes Anliegen zum Thema werden, wobei auch hier gegenseitiger Respekt und die Bereitschaft, die eigene Position zumindest vorübergehend in Frage zu stellen, Voraussetzungen sind.

 

Der Rad-Dialog folgt also im Wesentlichen den Intentionen des generativen Dialogs und ist genauso offen - offen gegenüber dem Ergebnis, offen gegenüber der Themenwahl, offen gegenüber dem Anderen, und offen gegenüber der Möglichkeit, die Teilhabe am gemeinsamen Sinn zu erleben, bei Bohm als „participation” bezeichnet.

 

Im Raddialog sind alle Lernende. Jedoch gegen Ende eines Abends sind die mit dem Rad vertrauten Teilnehmer eingeladen, ihr Wissen einzubringen. Welche Antworten gibt das Rad zu den aufgeworfenen Fragen? Und wie sind die im Dialog aufgetauchten Begriffe, Gefühle und Impulse im Rad zu verstehen?

 

Wer teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen!

 

Weitere Termine: 20.9. / 4.10. / 18.10. / 1.11. / 15.11. / 29.11. / 13.12.

Für den dialogischen Lern-Prozess ist eine kontinuierliche Teilnahme von Vorteil.

 

Mehr Infos: www.schuledesrades.org

Literaturempfehlung: David Bohm: "Der Dialog - Das offene Gespräch am Ende der Diskussion" Klett-Cotta, ISBN 3-608-91857-4

Beitrag: 3,- Euro incl. Buffet

Foto

Freitag, 9. September 2016 / 20:00 Uhr

TAKSIM ORIENTE Oriental Fusion
Eine klassisch-moderne Reise durch den Orient
Fortsetzung der Reihe VIRTUOSE MUSIKER_INNEN

TAKSIM ORIENTE verbindet klassische türkische und arabische Kunstmusik mit modernen Elementen der Weltmusik, des Jazz und Folk. Neben Eigenkompositionen und Improvisationen im Orientalischen Stil, sogenannten "Taksims", überzeugen die virtuosen Künstler mit interessanten Arrangements und ihren Solistischen Leistungen.

Mit ihrer Leidenschaft zur Musik und den Klängen des Orients verführen sie ihr Publikum zu einer spannenden, unterhaltsamen Reise. Die bezaubernde Tänzerin Asya unterstreicht die zeitgenössische Note der Musik.

 

KEMALETTIN EFE (oud, saz, tanbur)

JULIA KAINZ (violine)

ROBERTO SENSI (bass)

PAT FELDNER (darbuka, riqq, bendir)

mit

ASYA SERIMOGLU (dance performance)

€ 15,- / € 12,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Orientalisches Catering

Foto
Foto

Samstag, 17. September 2016 / 19:00 Uhr

COZINHA - Küche, Kitchen, Mutfak, Kuhinja, Cuisine, Kukhnya
Zeitgenössische Tanz Performance der AGE COMPANY

„Sag mir, was Du isst, und ich sage dir, wer du bist“ behauptete schon der große französische Gastronom Brillat-Savarin.

 

Wie und was wir essen zeigt, welche Beziehung wir zu unserem Körper haben. Ernährung ist inzwischen zur Glaubenssache, zum Religionsersatz geworden. Gleichzeitig landen allein in Wien jährlich 70.000 Tonnen genießbarer Lebensmittel im Restmüll.

Weltweit werden ca. 1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr weggeworfen - vieles davon in Plastikverpackungen. Bis zu 30 Millionen Tonnen bunter Plastikmüll gelangen jährlich in die Ozeane und werden von Seevögeln und Meerestieren gefressen. Guten Appetit !

 

Die internationale Choreographin und Dozentin NICOLE BERNDT-CACCIVIO (CH/D) erarbeitete mit den Performerinnen der AGE COMPANY choreographische Leckerbissen in ausgewählter Verpackung.

 

Darstellerinnen: Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Evelyn Gessl, Eva Glöckner, Mara Keita-Wadsack, Susanne Claudia Krasny, Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Monika Mar, Sigrid Prihoda, Ilse Stadler-Epp, Martina Varga.

www.agecompany.at

 

Kostüme: AGE COMPANY

Musik: arrangiert von Nicole Berndt-Caccivio

Anschließend: kulinarische Köstlichkeiten zubereitet von Susi Maurer

€ 20,- / € 17,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

inkl. Abendessen

RESERVIERUNG ERFORDERLICH !

das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Dienstag, 20. September 2016 / ab 19:00 Uhr

DER RAD-DIALOG
14-tägig / 8 Abende 19:00 – 21:00

DER RAD-DIALOG ist thematisch offen wie der generative Dialog nach BOHM. Doch jedes Thema wird hier auf das RAD – eine Neukonzeption des pythagoräischen Ansatzes durch A. KEYSERLING - rückbezogen, und die sich daraus ergebenden Antworten und Fragen in der Gesprächsrunde erörtert.

 

Im Rad-Dialog sind alle Lernende. Jedoch gegen Ende eines Abends sind die mit dem Rad vertrauten Teilnehmer eingeladen, ihr Wissen einzubringen. Welche Antworten gibt das Rad zu den aufgeworfenen Fragen? Und wie sind die im Dialog aufgetauchten Begriffe, Gefühle und Impulse im Rad zu verstehen?

 

Wer noch in den Gesprächszyklus einsteigen will, hat an diesem Abend noch Gelegenheit dazu und ist herzlich eingeladen.

 

Weitere Termine: 4.10. / 18.10. / 1.11. / 15.11. / 29.11. / 13.12.

Mehr Infos: www.schuledesrades.org

David Bohm: "Der Dialog - Das offene Gespräch am Ende der Diskussion" ,

Klett-Cotta-Verlag

Beitrag: € 3,- incl. Buffet


Samstag, 24. September 2016 / ab 20:00 Uhr

GLOBAL GROOVING
die angesagte Disco im 3. Bezirk
DAS DORF tanzt!

Dance to the music.

Around the world in one night.

Crossing borders on the dance floor –

Shake, swing and rave it up!

 

by DJ-Line CLOUD & MAIMUNA

 

Special: Celluloid-Projektionen live von Georg EISNECKER

UKB € 5,- / mit MC € 2,-

Foto

Sonntag, 25. September 2016 / ab 11:00 Uhr

KAFÉ NORDKAP BRUNCH

Spätes Frühstück à la carte bis ca. 17:00

Wir servieren kleine kalte und warme Speisen, frisch gekocht und zubereitet von SUSI.

Weiters gibt‘s Internationales, Vegetarisches, Süßes vom Bauernmarkt und KAFÉ vom Feinsten!

Plaudern, Austausch und coole Sounds inkludiert ...

 

Come to the NORDKAP and taste the Brunch!

Foto

Sonntag, 2. Oktober 2016 / ab 19:00 Uhr

VOLKSBROTTANGO

In bewährtem Volksbrottango-Stil bringt TJane SOOZIE einen Crossovermix aus alten Tangos der goldenen Epoche, Tango Nuevo, Elektro- sowie Nontangos zu Gehör.

Auch Freestyler und Tango Einsteiger sind herzlich eingeladen, das Tanzbein zu schwingen.

www.soozies.at/DJ-ing.html

Milonga-Beitrag: € 5,-

 

18–19 h Tango-Einführung f. Anfänger

€ 5,- / Pers Infos unter www.soozies.at

 

Für den kleinen Hunger gibt es Soozies hausgemachte Snacks sowie köstlichen Kuchen plus Getränke zu moderaten Preisen.

Foto

Freitag, 7. Oktober 2016 / 20:00 Uhr

ISABELLE HUPPERT französische Schauspielerin (geb. 1953)

Auf den ersten Blick zerbrechlich, tatsächlich aber zäh und unbeirrbar auf jeweils hartem Weg; in der Darstellung eher unter- als übertreibend. Seit ihrem Filmdebut (mit 18) spielte sie Hauptrollen in über100 Film- und TV-Produktionen, oft bei Chabrol, Haneke, Godard, Jacquot, Tavernier und vielen vielen anderen.

 

Wir sehen Ausschnitte aus den Filmen:

DIE SPITZENKLÖPPLERIN (R: Claude Goretta, F/D/CH 1977)

DIE KLAVIERSPIELERIN (R: Michael Haneke, A/D/F/PL 2001)

HOME (R: Ursula Meier, F/B/CH 2008)

 

Bei jedem Cinema-Abend steht ein/e Filmschaffende/r im Mittelpunkt.

Wir erfahren Interessantes aus Biographie und Gesamtwerk und stellen drei Filme zur Wahl.

Einer der drei Filme wird in voller Länge gezeigt. - Welcher ?

Jede einzelne Zuschauerin, jeder einzelne Zuschauer wählt mit:

III-II-I CINEMA !

 

Konzept & Moderation: Andreas Scherlofsky

UKB € 6,- / mit MC € 3,-

Reservierung: das.dorf@gmx.at od. Tel. 01-208 26 50

Foto

Freitag, 14. Oktober 2016 / 20:00 Uhr

SCHEINY´s All Star Yiddish Revue
Fortsetzung der Reihe Virtuose Musiker_innen

Der beseelte, freche Swing authentisch jüdischer Musik: „Scheiny’s All Star Yiddish Revue“ bietet dem Publikum ein unterhaltsames Repertoire aus traditionellen Jiddischen Liedern, einer Prise modernen Klezmer und jüdischem Swing aus den 40ern, 50ern und 60ern, eine für Österreich teils unbekannte musikalische Darbietung. Eine Achterbahnfahrt zwischen Wehmut und augenzwinkernder Ironie; zwischen Belz, dem Borsht Belt und darüber hinaus.

 

Die Sängerin und Kömodiantin DEBORAH „SCHEINY" GZESH, selbst dem pulsierenden Biotop jüdischer Theater-, Tanz- und Performancekunst zwischen Chicago und New York entstammend, wird dabei (kon)genial begleitet von

MARTINA CIZEK Saxophone

MARIA DÜCHLER Akkordeon

W.V. WIZLSPERGER Kontrabass

PAUL SKREPEK Schlagzeug

 

€ 16,- / € 12,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto: Norbert Martinetz

Foto

Samstag, 22. Oktober 2016 / ab 20:00 Uhr

GLOBAL GROOVING
die angesagte Disco im 3. Bezirk
DAS DORF tanzt!

Dance to the music.

Around the world in one night.

Crossing borders on the dance floor –

Shake, swing and rave it up!

 

by DJ-Line CLOUD & MAIMUNA

 

Special: Celluloid-Projektionen live von Georg EISNECKER

UKB € 5,- / mit MC € 2,-

Foto
Foto

Samstag, 29. Oktober 2016 / 20:00 Uhr

WER TRÄGT DIE SPESEN ?

MARGOT HRUBY singt Bertolt Brecht

am Klavier begleitet von URSULA SCHWARZ

 

1956 verstorben, jährt sich Brecht`s Tod heuer zum 60. Mal.

Seine Texte legen einen Finger in eine Wunde, die auch heute noch brennt. Mit viel Empathie, Poesie und Musikalität hat er Zeit seines Lebens gegen Ungerechtigkeit angeschrieben. Die Musik von Weill, Eisler und Dessau setzen seine Gedanken musikalisch perfekt in Szene.

Bei der Auswahl der Lieder hat Margot Hruby versucht, seiner Bandbreite zwischen politischem Kampf, Liebe zu den Menschen und seiner einzigartigen Poesie gerecht zu werden. Es ist dies ein gnadenloser, der Liebe geweihter Abend.

 

Brecht - brandaktuell - gehört gehört !

€ 13,- / € 10,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto: Andrea Klem

Foto

Sonntag, 30. Oktober 2016 / ab 11:00 Uhr

KAFÉ NORDKAP BRUNCH

Spätes Frühstück à la carte bis ca. 17:00

Wir servieren kleine kalte und warme Speisen, frisch gekocht und zubereitet von THERES.

Weiters gibt‘s Internationales, Vegetarisches, Süßes vom Bauernmarkt und KAFÉ vom Feinsten!

Plaudern, Austausch und coole Sounds inkludiert ...

 

Come to the NORDKAP and taste the Brunch!

Foto

Freitag, 18. November 2016 / 20:00 Uhr

MUTUA / Puschnig - Sass - Diabate

Von Wolfgang Puschnig gegründetes Trio.

Seine musikalischen Projekte sind Ausdruck seiner künstlerischen Offenheit, Neugierde und Experimentierlust.

Gemeinsam mit dem Tubaspieler Jon Sass und dem Balafonisten Mamadou Diabate hat er etwas außergewöhnliches kreiert, so wie man es vorher noch nie gehört hat!

Obwohl die einzelnen Welten der drei Musiker, Afrika, USA und Europa klar hörbar sich ausbreiten, entsteht durch ihr Zusammenwirken ein eigener musikalischer Kosmos wo die Grenzen sich auflösen, einen neuen Raum schaffen fern jeglicher Stilfragen. Dieser pulsierende Raum wird von herrlichen Melodienbögen, erdigen Tubagrooves und von variationsreichen Rhythmen des Balafons durchströmt. Ein Ausdruck von Lebendigkeit, Kommunikation, Individualität und Gemeinschaft.

Pure Musikalität von drei Meistern ihres Faches.

 

Wolfgang Puschnig - Saxofon, Querflöte

John Sass - Tuba

Mamadou Diabate - Balafon, Ngoni, Lunga

€ 22,- / € 17,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Samstag, 25. Feber 2017 / 20:00 Uhr

"VAGABUNDEN ... mit HEIMWEH"
Music & Poetry on the Road

Wolfram Berger - Voice

Christian Bakanic - Akkordeon, Keyboard

Peter Rosmanith - Perkussion, Hang

 

Wenn sich Wolfram Berger mit seinen Musiker-Freunden Christian Bakanic und Peter Rosmanith auf den Weg macht, dann ist auf jedem Fall mit Unerwartetem, Ungewöhlichem und Komischem zu rechnen.

 

Der Schauspieler und Kabarettist Berger zelebriert die Kunst der Verführung, nämlich sich auf ein besonderes Abenteuer einzulassen: auf ein Abenteuer mit Musik, Literatur und Witz zwischen Melancholie und Heiterkeit, zwischen Nachdenklichem und Sorglosem, zwischen Ernst und Kalauer.

Seine Pointen kommen - manchmal auf leisen Sohlen und hinterfotzig daher, umso treffsicherer. Statt Sicherheitsgurten sind Offenheit, Felxibilität und Lust am gediegenen Nonsens angesagt.

www.bergerwolfram.at/

€ 22,- / € 17,- f. DORF-Member, Studierende, Erwerbslose

Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50

Foto

Hinweis:
Infos über laufende Kurse, Workshops und Seminare

im DORF - Zentrum zur Förderung der Lebensqualität
unter www.dasdorf.at/kurse.html

DAS DORF
1030 WIEN - OBERE VIADUKTGASSE 2/1
Ecke Obere Weißgerberstraße 21
Straßenbahn 1 oder O bis Radetzkyplatz,
3 Min. zu Fuß entlang der Schnellbahn Ri Donaukanal
Nähere Infos über sonstige Aktivitäten:
e-mail
oder telefonisch 01-208 26 50